Die Entscheidung ist gefallen: Verkauf des Christophorushauses / Umbau der Kirche in Herdringen

St. Antonius und Vitus Herdringen

Die Entscheidung ist gefallen. Nach fast eineinhalb Jahren steht das neue Immobilienkonzept der Pfarrei St. Petri in Hüsten. Das finale sogenannte Gebäudebild, das von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat einstimmig beschlossen wurde, ist am Dienstagabend der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Das bedeutet es für Herdringen (Auszug):

– Verkauf des Christophorushauses (nach derzeitiger Planung nicht vor Ende 2028)

–  Im vorderen Teil (neuer Teil) finden weiterhin Gottesdienste statt.

Umbau der Kirche im hinteren Teil (alter Teil):

Der hintere Teil wird nach einem Umbau und Einsatz von Trennelementen für pastorale Angebote genutzt. 

Der Eine-Welt-Laden soll integriert werden und bleibt erhalten.

– Die Orgel wird im Kirchenschiff von hinten in Richtung Übergang alter Teil zu neuem Teil versetzt.

Das sind die derzeitigen Planungen vorbehaltlich der Zustimmung aus Paderborn.

Zum Immobilienkonzept haben sich neben dem Gemeindeteam Herdringen auch Mitglieder unseres Vorstands, weitere CDU Mitglieder, engagierte Bürger sowie die Führung des Vereinsrings sehr aktiv und mit Erfolg eingesetzt.
Hierfür ein herzliches Dankeschön im Namen der Dorfgemeinschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.