Antrag an Bezirksausschuss – Beschilderung Wiedmannsweg / Kreuzstrasse


Auszug aus der eMail vom 14.10.2022, an Herrn Frank Dietzel, Vors. Bezirksausschuss (= BZA) Herdringen:

„Sehr geehrter Herr Dietzel,
lieber Frank!

Sie hatten, bzw. du hattest auf dem kleinen Dienstweg mitgeteilt, dass die Entscheidungskompetenz für die Aufstellung der Verkehrszeichen in der Strasse Wiedmannsweg / Kreuzstrasse, bei Landesstraßen NRW liegen würde.

Diese Aussage ist nachweisbar falsch.

Vielmehr liegt diese Kompetenz bei der Stadt Arnsberg, nämlich dem FD 4.3.

Aus diesem Grunde hat Herr Heckenbach mit “Anordnung” vom 09.08.2022 die Verkehrsführung festgelegt.

Wir erachten die derzeitige Situation für irreführend, in sich widersprüchlich und auch insbesondere für Schulkinder und ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger als sehr gefährlich.
Während jeder Verkehrsteilnehmer in Höhe der unteren beiden Fußgängerüberwege die Geschwindigkeit seines Fahrzeuges auf 30 KM/H reduzieren muss, kann der obere Fußgängerüberweg aus beiden Richtungen mit 50 KM/H, bis 7,5 To, befahren werden.
Das obwohl der obere Fußgängerüberweg am schlechtesten einsehbar ist und der Weg die Zuwegung zur Bushaltestelle darstellt.

Wir beantragen die Verkehrsführung entsprechend abzuändern und auf der gesamten Strecke 30 KM/H  für “Alle” auszuweisen.

Wir bitten darum unseren Antrag auf die Tagesordnung für die BZA Sitzung am 26.10.2022 zu setzen.

Danke und beste Grüße

Richard Eickel            Franz-Josef Pater            Michael Brüne
Für die CDU Fraktion im BZA Hedringen“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.